Akkusauger Staubsauger

Ausführlicher Vergleich von Akku-Staubsaugern

In den Regalen der Geschäfte und den Artikelseiten der Online-Shops finden sich mittlerweile unzählige Akku Staubsauger:
groß, klein, günstig, teuer, Marke, No-Name, usw. Für welchen soll man sich da nur entscheiden?

Diese Tabelle gibt Ihnen einen Überblick darüber, welche Akkusauger was leisten können. Suchen Sie sich ganz in Ruhe den für Sie passenden Akkusauger aus.

%predicate_text%
%bestseller_number%
%title%
%star_rating%
%reviewcount%
%short_title%%titlelinkmark%
%by_text%
%info_text%
%listprice_text% %save_text% %prime_icon% %price_text% %linktext%%linkmark%
%moreoffers%
%priceinfo_text%

Akkustaubsauger kaufen – worauf achten?

Akkusauger erfreuen sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit – kein Wunder, denn die Geräte bringen einige Vorteile mit sich: Sie sind leichter, leiser und flexibler als herkömmliche Sauger und kommen ohne ein lästiges Kabel aus. Doch Akku-Staubsauger ist nicht gleich Akkusauger, denn es gibt einige Unterschiede. Möchte man einen Akkusauger kaufen, sollte man diese fünf Punkte beachten:

1) Wofür möchte ich den Akku-Staubsauger einsetzten?

Möchte man größere Bodenflächen reinigen, sollte man auf die Akkuversion eines Handstaubsaugers zurückgreifen. Diese haben eine ähnliche Saugleistung wie herkömmliche Modelle mit Kabel. Möchte man den Akkusauger hingegen nur für kleine Flächen einsetzten, z.B. um die Fußmatten im Auto zu reinigen oder Katzenstreu aufzusaugen, eignen sich am besten kabellose Tischsauger. Sie haben eine geringere Saugleistung, sind aber wesentlich kleiner, leichter und flexibler als Handstaubsauger. Eine besonders komfortable Variante ist der Saugroboter. Er eignet sich zur Reinigung von großen Flächen und saugt vollkommen selbstständig.

2) Welche Saugleistung hat der Akku Staubsauger?

Wichtigstes Qualitätsmerkmal eines Akkusaugers ist seine Saugleistung. Gerade sehr günstige Modelle haben hier oft einige Defizite – meist mit dem Ergebnis, dass die Düse ungleichmäßig arbeitet und gerade im Außenbereich zu wenig Luft einsaugt. Ein Akku-Handsauger sollte mindestens 16V haben, bei einem Akku-Tischsauger bedarf es mindestens 7V.

3) Welche Laufleistung hat der Akku Staubsauger?

Beim Kauf des Akkustaubsaugers sollte man unbedingt auf die Akkulaufzeit achten. Die meisten Modelle sind ca. 10-15 Minuten lang einsetzbar; bessere Modelle laufen ca. 20 Minuten.

4) Welche Ausstattung brauche ich?

Akku-Staubsauger unterscheiden sich nicht nur in ihrer Saugleistung, sondern auch in ihrer Ausstattung. Ein Kriterium ist z.B. die Ladestation: Manche Sauger lassen sich über ein Netzteil aufladen, andere haben eine ganze Ladestation, die sich an der Wand anbringen lässt und dem Akkusauger so einen festen Platz zuweist. Auch die Art der Staubentleerung ist relevant. Manche Akkusauger haben keinen auswechselbaren Beutel, sondern ein eingebautes Auffangsystem. Der Vorteil: Man spart sich das Nachkaufen teurer Staubsaugerbeutel. Der Nachteil: Beim Entleeren des Auffangbeutels kommt man manchmal mit dem Staub in Kontakt. Hier gibt es kein richtig oder falsch, man sollte sich vor dem Kauf einfach genau informieren und nach seinen Präferenzen gehen. Zuletzt spielt auch die Lenkung des Akkusaugers eine Rolle: Manche Geräte lassen sich nur heben und senken, bessere Modelle verfügen über mehrere „Gelenke“, sodass sich der Sauger flexibler in Ecken und engen Bereichen einsetzen lässt.

5) Ist der Sauger leicht zu handhaben?

Ein Akkusauger soll das Saugen erleichtern – das geht aber nur, wenn der Sauger an sich auch leicht zu handhaben ist. Das heißt: Der Akku sollte (insofern es sich um ein Modell mit auswechselbarem Akku handeln) schnell herausnehmen lassen, der Auffangbehälter sollte leicht herauszulösen sein und eventuell mitgelieferte Düsen sollten sich schnell und unkompliziert an- und abstecken lassen.

Vor- und Nachteile von Akkusaugern

Vorteile

Akkusauger bieten wesentlich mehr Komfort als herkömmliche Sauger. Man erspart sich, die Wände nach freien Steckdosen abzusuchen und das lange Staubsaugerkabel quer durch die Wohnung zu legen (Stolpergefahr!). Hinzu kommt, dass sie aufgrund ihrer geringen Größe auch wesentlich leiser als normale Staubsauger arbeiten. Wer einmal zwei Stunden lang gesaugt hat und das Gerät dann abschaltet merkt, welch hoher Lärmbelastung man hier ausgesetzt ist.

Akkusauger sind klein und handlich. Sie sind damit ideal geeignet für den kleinen Einsatz zwischendurch (beim Backen das Mehl verschüttet, beim Chips essen gekrümelt…) und für Bereiche, in die man mit herkömmlichen Saugern nur schwer hereinkommt. Dazu gehören z.B. das Auto, der Bereich unter der Couch oder die Ecke hinter dem Fernseher.

Nachteile

Durch ihre geringe Größe sind Akkusauger weniger leistungsstark als herkömmliche Staubsauger. Sinn und Zweck eines Akkusaugers ist jedoch auch nicht, eine komplette Wohnung zu saugen – sie sind eher dazu gedacht, kleine Malheurs zu beseitigen oder Stellen zu reinigen, an die man mit normalen Staubsaugern nicht hinkommt.

Außerdem ist die Akkulaufzeit natürlich nur begrenzt. Möchte man einen Akkusauger kaufen, ist ein wichtiges Kriterium also die Akkulaufzeit. Diese beträgt je nach Modell 10 bis 20 Minuten. Bessere Modelle laufen bis zu 30 Minuten.

Wissenswertes über den Akku

Größter Pluspunkt eines Akkusaugers ist – natürlich – der Akku. Er stellt gleichzeitig ein wichtiges Kriterium bei der Wahl eines geeigneten Geräts dar, denn er bestimmt Preis, Leistung und Komfort maßgeblich mit. Deswegen möchten wir Ihnen an dieser Stelle die wichtigsten Informationen rund ums Thema Akku für den Staubsauger bereitstellen.

Welche Arten von Akkus in Akkusaugern gibt es?

Meist unterscheidet man zwischen drei verschiedenen Arten von Akkus: Nickel-Metallhydrit (Ni-Mh) Akkus, Nickel-Cadmium (Ni-Cd) Akkus und Lithium-Ionen Akkus (Li-Io).

Li-Io Akkus sind teurer als die beiden anderen Typen, haben aber auch einige Vorteile. Anders als beim Ni-Cd Akku tritt hier z.B. kein Memory-Effekt auf, der die Ladekapazität bei Teilladungen mit sich bringt. Bei Ni-Cd- und Ni-Mh Akkus findet außerdem immer eine Selbstentladung statt, wenn der Akku eine Weile liegt. Dies ist bei Li-Io Akkus nicht der Fall.

Der Mehrpreis für einen Li-Io Akku lohnt sich also durchaus, weil man hier am Ende weniger draufzahlt.

Welche Lebensdauer hat der Akku in einem Akku-Staubsauger?

Die Lebensdauer eines Akkus ist stark von seiner Beschaffenheit abhängig. Grundsätzlich gilt: Je reiner das verwendete Material, desto länger die Lebensdauer.

Die oben beschriebenen Ni-Mh- und Li-Cd-Akkus halten durchschnittlich ein bis zwei Jahre. Hochwertige Li-Io-Akkus lassen sich problemlos mehrere Jahre einsetzen – und das auch nach mehreren tausend Ladezyklen. Sollte die Akkuleistung doch nachlassen, kann man für viele Modelle einen günstigen Ersatzakku erwerben.

Wie lange hält der Akku im Akkusauger?

Die Laufleistung von Akkusaugern ist je nach Modell sehr unterschiedlich. Günstige Geräte kann man 10 bis 15 Minuten lang einsetzen. Diese Zeit genügt etwa, um eine Fläche von 20 bis 40 Quadratmetern zu saugen. Bessere Modelle haben eine Laufleistung von etwa 30 Minuten, sodass mit einer Akkuladung auch größere Flächen von 50 bis 70 Quadratmetern gereinigt werden können. Mit einem zusätzlichen Ersatzakku können Sie auch wesentlich größere Flächen am Stück saugen.

Wie lange muss man den Akku eines Akkusaugers laden?

Die Ladezeiten eines Akkus sind je nach Art (Hand- oder Tischstaubsauger) sehr unterschiedlich. Manche Modelle benötigen etwa 7h, andere bis zu 16h. Am besten, man lädt den Akku über Nacht auf, dann ist man auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Bessere Modelle verfügen über eine Anzeige, die den Ladestand des Akkus angibt.

Wie sollte man den Akku eines Akku Staubsauger aufbewahren?

Die richtige Aufbewahrung des Akkus kann seine Lebensdauer erheblich erhöhen. Auf keinen Fall sollte der Akku Temperaturen unter 5° ausgesetzt sein. Der Geräteschuppen oder die Garage ist im Winter also kein geeigneter Ort, um den Akku zu lagern. Am besten man entfernt den Akku nach Nutzung des Geräts (dies dauert nur einige Sekunden) und bewahrt ihn in der Nähe des Saugers an einem geschützten, trockenen und nicht zu kalten Ort auf (z.B. Besenschrank, Vorratskammer etc.).

Wo können ähnliche Akku Staubsauger Produkte gekauft werden?

In Online oder Lokalen Baumärkte Obi Heimwerker, Bauhaus, Toom Baumarkt, hagebaumarkt, Hornbach, Globus, Hellweg, i&M Bauzentrum, B1 Discount-Baumarkt oder Discountern Aldi Süd und Aldi Nord, KIK, KODi, Lidl, Netto, Penny, Plus, Norma,T akko und TEDi, Tchibo ggf. in Supermärkten wie Kaufland, Rewe und Edeka, real. Auch viele Produkte sind über Amazon oder Ebay erhältlich.
Überprüfen Sie immer die Preise und Qualität der angebotenen Produkte.

Baumarkt-Angebote.com verwendet Cookies. Wenn Sie auf unserer Seite weiter surfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen